Places Hotel by Valamar in Hvar – Starigrad

Places Hotel by Valamar in Hvar – Starigrad

Sponsored Post by Valamar Places Hotel

Anfang Juli war es soweit- endlich konnten wir in unseren lang ersehnten Urlaub starten. Heuer ging es für uns Richtung Kroatien, auf die Insel Hvar.  Nach einer ca. 5 ½ stündigen Fahrt von Graz (wir hatten Glück mit dem Verkehr und sind schon früh los) erreichten wir den Hafen in Split und konnten ohne lange zu warten gleich die nächste Autofähre nach Hvar nehmen. Vorab haben wir online gecheckt wie viele Plätze es noch auf der Fähre gibt. Da noch ausreichend Plätze vorhanden waren, haben wir entschieden die Tickets vor Ort zu kaufen (Fähre: Jadrolinija ca. 45€ für 1 Auto und 2 Personen, 2h Split – Starigrad). 

Ziemlich praktisch war für uns, dass die Fähre direkt nach Starigrad ging, so hatten wir es nicht mehr weit zu unserem Hotel. Der Hafen war nur 5 – 10 Minuten mit dem Auto von unserem Hotel entfernt. 

Bild am Meer
Eingang Hotel
Einsame Bucht

Stylish und chillig das trifft das Valamar Places Hotel in Starigrad ganz genau. Schon wenn man die Lobby reinspaziert, sieht man, dass auf viele kleine Details bei der Einrichtung geachtet wurden und, dass viele gemütliche Plätze zum Chillen mit einer coolen Hintergrund Musik einladen. Ibiza Vibes lassen grüßen- fast so wie in einem Beachclub auf Ibiza!

Auch die Zimmer waren sehr schön- unser Zimmer war zwar etwas klein, würde das nächste Mal ein größeres Zimmer buchen, wenn man eine Woche Aufenthalt hat- aber sonst echt stylish!

Hotel Poollandschaft

Besonders cool fanden wir das Flexipackage, dass im Hotel angeboten wird. Wir bekamen eine Uhr (war auch der Zimmerschlüssel) mit einem Guthaben von 25€ pro Person und Tag.

Mit diesem kann man sich entweder zu Mittag bzw. am Abend im Restaurant oder an den Bars Essen und Getränke (auch für Cocktails gültig- CHEERS!) holen. Sollte man an einem Tag das Guthaben nicht verbrauchen, wird der Restbetrag auf den nächsten Tag übertragen. Grundsätzlich kann man aber auch nur mit Frühstück buchen, aber ich glaube, jeder den wir im Hotel gesehen haben, hat das Flexipackage genutzt und es zahlt sich wirklich aus.

Das coole daran fanden wir war, dass wir wirklich total flexibel waren. Auch, dass im Restaurant Selbstbedienung war, hatte uns nicht gestört (am Anfang muss man sich vielleicht kurz daran gewöhnen aber für uns war es absolut kein Thema).

Die Lage des Hotels ist gleich in der Nähe von der Altstadt in Starigrad. Nach einem 10-15-minütigem Spaziergang am kleinen Hafen von Starigrad vorbei, gelangt man direkt in die Altstadt. Sehr viele nette, kleine Gassen und Restaurants warten auf einen. Ein Spaziergang dorthin oder ein Abendessen vor Ort würde ich absolut empfehlen.

Ebenso würde ich euch die Stadt Hvar empfehlen anzusehen oder den Abend dort ausklingen zu lassen. Ebenso wie in Starigrad ist die Altstadt in Hvar wirklich wunderschön. So viele schöne, einzigartige Gassen, Gebäude und Lokale- es lädt hier wirklich zum Herumspazieren, Genießen und Entdecken ein.

Nachdem wir zwei Tage im Hotel entspannt hatten, wollten wir die Insel auch ein bisschen näher kennenlernen.

Wir nutzten dazu unser eigenes Auto. Fürs nächste Mal würde ich aber empfehlen ein Quad auszuborgen. Zwar haben wir auch mit unserem Auto sehr viele wunderschöne Buchten und Örtchen entdeckt, ich glaube aber, dass es mit einem Quad einfach viel angenehmer ist, da die richtig coolen Buchten entlang einer Schotterstraße führen und die Straßen hinunter auch mal ganz schön eng werden.

Und vom Parken her tut man sich mit einem Quad sicher auch leichter. Wie schon gesagt, haben wir einige wunderschöne Buchten und kleine Orte entdeckt.

Hvar ist ja auch bekannt für die riesigen Lavendelfelder. Leider waren wir etwas zu spät dran aber den herrlichen Geruch beim Vorbeifahren konnten wir trotzdem noch ein bisschen wahrnehmen. Im Mai/Juni muss das wirklich sehr schön sein!

Wenn man doch lieber sportlich etwas machen möchte, gibt es direkt beim Hotel Bikes, SUP’s oder Boote auszuborgen. Also ich würde sagen, dass wirklich jeder eine Möglichkeit findet die Insel Hvar so zu entdecken wie er am liebsten möchte.

Alles in allem war es ein wunderschöner Urlaub mit genügend Action aber auch genug Entspannung- wir waren 6 Nächte vor Ort und haben wirklich alles ausgenützt und sehr genossen!

 

Schreibe einen Kommentar