Fake Follower

Fake Follower

Warum kauft man Follower?

Da Instagram eine so schnell wachsende App gibt es täglich mehr Leute die diese App benutzen, was wiederum bedeutet, dass es auch immer mehr Personen gibt, die es als Blogger bzw Influencer probieren wollen bzw. einfach ihr Leben mit anderen teilen. Dadurch ist es für alle anderen natürlich schwieriger geworden ihre Follower organisch weiter in kurzer Zeit aufzubauen. Meiner Meinung nach wäre das ein Grund um Follower zu kaufen, da man somit den schnellen „einfachen“ Weg geht.

Das Problem bei dem Ganzen ist, einmal mit dem angefangen ist man in einem Teufelskreis, denn wenn ich Follower kaufe, muss ich auch schon das mein restliches Profil zu meinen Follower passt, daher muss ich auch Likes, Views, Sales und was es da noch so alles gibt, kaufen. Somit wollen Leute die Follower kaufen einfach nur einen schnellen Weg um in das Instagram Business zu kommen.

Gott sei dank werden die meisten solcher Profile durch Firmen geprüft was ihr daran erkennen könnt, das die meisten Personen mit Fake Follower kaum bis gar keine Kooperationen mit Firmen aus Ihrer Region bzw. nur Kooperationen mit Firmen haben, die so Groß sind, dass sie gar nicht nachschauen bzw. ihre Influencer kontrollieren. Für diese Firmen gilt Masse ist Klasse :(.

Natürlich gibts es auch Personen die es wegen ihres Egos machen, was Ihnen das allerdings bringt muss jeder selbst entscheiden.

Wie oder Wo kauft man Follower?

Hier muss man eigentlich nicht lange suchen, denn es gibt da eigene Firmen die einen direkt per Mail auf gewisse Angebote aufmerksam machen. Oft bieten solche Firmen gleich ganze Systeme mit Bots und der gleichen an. Was so viel bedeutet, dass du der Firma Geld überweist und sie versorgen dein Profil mit Likes, Kommentarenu und und und…

Später in diesem Artikel werde ich auch darauf eingehen wie ihr solche Blogger bzw die Fake Follower erkennen könnt. Denn diese Follower, Likes usw bringen dir zwar eine Reichweite doch wenn man genauer hinschaut sind es einfach nur Leere Profile die dir dein gesamtes Profil zusammenhauen. Je mehr du von diesen Inaktiven Follower hast umso schwerer ist es organische Reichweite, die für die Firmen wichtig ist, zu generieren. 

Hier gibt es leider Gottes immer noch Firmen die sich leider zu wenig bis gar nicht auskennen, solche Firmen bezahlen dann einen Influencer, meist noch sehr große Summen, und beim Feedback oder bei der Auswertung der Kampagne kommt dann raus, das es nicht wirklich was gebracht hat. Somit ist diese Firma für ein Influencer Marketing abgeschreckt und das wirkt sich auf all die ehrlichen Blogger negativ aus. Hierfür könnte man sich als Firma an eine Social Media Agentur wenden, diese überprüft meist alle Influencer und sortiert auch passend zu den einzelnen Kampagnen die richtigen Influencer aus. 

Wie erkennt man nun ob jemand Follower kauft?

  1. Geht einfach mal die Follower durch!
Fake Follower
Fake Follower
Fake Follower

Hier zum Beispiel sehr gute Beispiele von Bloggern die gerne mal etwas nachhelfen. Super gut zu erkennen an den vielen Profilen ohne Profilbild und ohne eigene Bilder am Profil. Diese Blogger machen sich nicht mal die Mühe das iwie zu vertuschen, kaum geht man auf die Follower erscheinen gleich die ganzen FakeProfile wie eben hier. Ein weiterer Grund sind zb viele Profile mit Arabischer oder Russischer Schrift wie bei dem Foto ganz rechts. Hier ist also ziemlich schnell klar das es sich hier um gekaufte Follower handelt und das bei Leuten die angeblich über 100 bzw 200 tausend Follower haben.

2. Schaut euch seine Likes genauer an!

Selbes Spiel wie oben schon erwähnt. Schaut euch einfach mal genauer seine Likes an. Das Bild oben ganz rechts ist zb ein Screenshot von den Likes eines Posts. Auch hier sind sehr viele arabische Profile zu erkennen was wieder darauf hindeutet das hier etwas nachgeholfen wurde. Bei likes könnt ihr auch auf die Zeit schaut, also hat die Person nach 5 Minuten über 1000 Likes und ist kein A Promi hat er wahrscheinlich etwas nachgeholfen. Hat die Person zb nach 15 Stunden 500 Likes und nach 24 Stunden 2500 Likes ist das auch ein Indiz für fake likes.

Fake Follower

3. Schaut euch seine Kommentare an!

Das gängigste sind Engagement Groups, ist jetzt nicht wirklich gekauft und verboten oder so und ja ich war auch mal in solchen Gruppen aber für Firmen hat es absolut null sinn wenn immer die gleichen Leute „cool Bro“ oder „Great Picture“ schreiben.

Nach gibts gekaufte Kommentare die meist wie hier im Bild zu sehen sind mit einfachen Smileys oder eben Emojis zu erkennen sind. 

Und dann gib es noch Bot-Kommentare auf die ich im nächsten Punkt noch näher eingehen werde.

Ganz ut ist auch immer den Text des Bloggers durchzulesen und dann anschließend zu schauen wer wirklich auf das Bild/Text geantwortet hat. Meist stellt der Blogger eine Frage und hat 250 Kommentare und 10 beantworten die Frage wirklich.

4. BOTS

Bots sind einfach gesagt Computerprogramme die für dich die Arbeit erledigen. Was dir vl schon aufgefallen ist, wenn du dein FragenTool in deiner Story verwendest, antworten oft ganz komische Profile mit dem gleichen Text, ab und zu hast du hier aber auch normale Profile die immer das gleiche Antworten, solche Profile nutzen dann höchstwahrscheinlich BOTS.

Auch bei den Kommentaren siehst du ganz häufig die selben Wörter, hier gibt man einfach einen Standardtext der auf möglichst viele Bilder passen könnte ein und das System übernimmt die Arbeit für dich und postet diesen Text auf so vielen Bildern wie möglich. Oft schreibt dir ein Blogger der Deutsch spricht ein Kommentar auf Englisch, der arbeitet dann wahrscheinlich auch mit solchen Systemen.

Schaut einfach mal genauer hin und hinterfragt auch mal den ein oder anderen großen Blogger.

5. Seiten oder überprüfende Systeme!

Es gibt verschiedene Seiten wie „SocialBlade“ oder „InfluenceMArketingHub“ oder eigene Systeme für Firmen die kostenpflichtig sind. Wie schon erwähnt benutzen die meisten Firmen zum Glück solche Systeme und kontrollieren ihr Blogger. In der Steiermark zum Beispiel gibt es sehr viele coole und interessante Kampagnen und es werden immer mehr. Die steirischen Firmen kontrollieren sehr gut bzw. über Agenturen ihre Influencer und wähle diese mit bedacht aus. Deswegen sieht man auch bei großen Kampagnen meistens die gleichen Blogger und da ist dann eben keiner von den „pseudo Bloggern“ dabei. Auch schön zu sehen das es hier in der Steiermark bzw. in Österreich immer besser wird was Influencer Marketing betrifft. 

Hier unten nochmals Bilder zu den erwähnten Seiten auf denen man verschiedene Personen kontrollieren kann. 

Beim linken Bild ist sehr schön zu erkennen, dass sie immer um die 60-80 Follower dazu bekommt was für einen guten Blogger ok wäre, aber am 28.03 hat diese Person auf einmal 27000 neue Follower bekommen und das ist dann doch ein wenig viel für einen Tag 🙂

Beim rechten Bild gehts um die gleiche Person die innerhalb von 10 Tagen um die 50000 Follower macht. Auch etwas unglaubwürdig vor allem wenn man dann bei den Follower nachschaut und sehr sehr viel von den Profilen kein Profilbild bzw eigene Fotos haben.

Fake Follower
Fake Follower

Nach diesen Tippskönnt ihr nun selbst bei euren Bloggern nachsehen und zumindest ein wenig kontrollieren ob ihr auch den richtigen Bloggern vertraut oder eben nicht! Es muss aber auch dazu gesagt werden, dass das einfach meine Erfahrungen sind die ich in diesem Geschäft die letzten 3 Jahre gemacht habe, was nicht heißt das alles zu 100% stimmt.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in das Thema Fake Follower geben und jetzt kann sich jeder sein eigenes Bild machen!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Katrin

    Ach Sebastian ich feiere diesen Beitrag 😀 😀

    1. S3Ba_Zi3_

      HAHA danke dir 🙂 vl schon die Leute nun etwas genauer haha

Schreibe einen Kommentar